Pötting Architekten ist Gründungsmitglied bei der BIM Allianz

Pötting Architekten ist Gründungsmitglied bei der BIM Allianz

Die BIM Allianz ist ein Zusammenschluss von national und international agierenden Architekten Die BIM Allianz besteht derzeit aus 15 Architekturbüros mit Erfahrung auf dem Gebiet der BIM Planungsmethode. Alle Büros bringen ihr Knowhow über Mitarbeiter in die einzelnen Arbeitsgruppen ein. Die Arbeitsgruppen berichten vierteljährlich an die Koordinierungsgruppe, in der über
WU Betonsohle Gebäude A im Albert Schweitzer Quartier fast fertig

WU Betonsohle Gebäude A im Albert Schweitzer Quartier fast fertig

Wasserundurchlässige Bodenplatte gemäß DBV Merkblatt -Parkhäuser und Tiefgaragen- Im Projekt sozialer Wohnungsbau Albert Schweitzer Quartier in Hennigsdorf ist die Bodenplatte für die Tiefgarage im Albert Schweitzer Quartier fast fertig. Die Bodenplatte im WU Beton ist im Albert Schweitzer Quartier für das Gebäude A und Mobilität Parkdeck fast fertig gestellt. Zu
Erster Spatenstich im Albert-Schweitzer-Quartier

Erster Spatenstich im Albert-Schweitzer-Quartier

Startschuss für sozialen Wohnungsbau im Hennigsdorfer Albert-Schweitzer-Quartier Architekt Jörn Pötting, Bürgermeister Thomas Günther, HWB-Geschäftsführer Holger Schaffranke und Udo Buchholz, Vorsitzender des HWB-Aufsichtrates, (v.l.n.r.) haben am 2. Mai mit einem symbolischen Spatenstich den Neubau von 114 Wohnungen im Albert-Schweitzer-Quartier gestartet. Die Hennigsdorfer Wohnungsbaugesellschaft (HWB) hat im Albert-Schweitzer-Quartier den ersten Spatenstich für
BAUMINISTERIN KATHRIN SCHNEIDER ÜBERREICHT DEN FÖRDERVERTRAG FÜR DAS GROSSPROJEKT.

BAUMINISTERIN KATHRIN SCHNEIDER ÜBERREICHT DEN FÖRDERVERTRAG FÜR DAS GROSSPROJEKT.

„Hennigsdorf wird damit zu einem der Vorreiter in Brandenburg im Bereich des sozialen Wohnungsbaus“ Bauministerin Kathrin Schneider. „Das ist ein wunderbarer Tag für Hennigsdorf.“ Hennigsdorfs Bürgermeister Thomas Günther 114 Wohnungen, der Großteil Sozialwohnungen, sollen im Schweitzer Viertel gebaut werden. 25,6 Millionen Euro soll der Bau der drei Häuser im Viertel
BERLIN - MITTE | Almstadtstraße 49 | Fertigstellung im Kosten- & Terminrahmen

BERLIN – MITTE | Almstadtstraße 49 | Fertigstellung im Kosten- & Terminrahmen

Fertigstellung des Gebäudes im Kosten und Terminrahmen trotz 2x Insolvenzen beim Rohbau und einer Planungsverzögerung wegen Feuerwehr Aufstellflächen Straßenland BAUBEGINN: 2016 BGF GESAMT: 2.557,03 m² GEPLANTE FERTIGSTELLUNG: 2017 GENERALPLANUNG: ARGE Pötting Architekten / Inros Lackner MITARBEITER: Yves Kekicheff, BAUHERR: WBM Mitte   Neubau eines Wohnhauses mit 24 Wohnungen | Innerstädtische
PREMNITZ BRANDENBURG | Heimstraße 16 | fertiggestellt

PREMNITZ BRANDENBURG | Heimstraße 16 | fertiggestellt

Erweiterung und Umstrukturierung eines bestehenden Seniorenpflegezentrums | 18 neue Wohneinheiten | modernes Pflege- und Betriebskonzept GEPLANTE FERTIGSTELLUNG: 2016 BGF NEU: 1.746,10 m² BGF GESAMT: 6.134,80 m² GENERALPLANUNG: Hochbau & TGA MITARBEITER: Yves Kekicheff, BAUHERR: Wohn- und Pflegezentrum Havelland GmbH         Entwurf:         Im Rahmen
VERÖFFENTLICHUNG IM FACHMAGAZIN HÄUSLICHE PFLEGE 12-2016

VERÖFFENTLICHUNG IM FACHMAGAZIN HÄUSLICHE PFLEGE 12-2016

Themen-Special „Neue Wohnformen“: Bausteine für erfolgreiches ServiceWohnen. Zukunftsweisende Quartierskonzepte bieten ihren Bewohnern durchgängige Versorgungssicherheit in einem konstanten Wohnumfeld. Dabei werden altersgerechte Wohnungen durch ambulante Service- und Pflegedienstleistungen, Tagespflegeangebote sowie – bei Bedarf – auch eine stationäre Pflege mit ärztlicher Kompetenz vervollständigt… (Artikel von Jörn Pötting erschienen im Fachmagazin Häusliche Pflege
Veröffentlichung Fachzeitschrift Altenheim 06-2016

Veröffentlichung Fachzeitschrift Altenheim 06-2016

ServiceWohnen im Quartier erfolgreich umsetzen. Artikel von Jörn Pötting. Durch die Ergänzung mit Servicewohnungen können aus stationären Pflegeeinrichtungen zukunftsweisende Quartierskonzepte entstehen. Jörn Pötting, der mit seinem Berliner Büro Pötting Architekten seit 15 Jahren schwerpunktmäßig für Senioren baut, erläutert, welche Chancen sich dadurch eröffnen und welche Planungsparameter zu beachten sind… (Artikel
Veröffentlichung 2012: Handbuch und Planungshilfe: Altengerechtes Wohnen  DOM publishers

Veröffentlichung 2012: Handbuch und Planungshilfe: Altengerechtes Wohnen DOM publishers

Altengerechtes Wohnen Handbuch und Planungshilfe Barbara S. Lerrgott (Hg.) Altengerechtes Wohnen Handbuch und Planungshilfe Mit vollständiger DIN 18040-2: 2011-09, weitere Beiträge von Gerhard Bosch, Ansgar Oswald und Jennifer Tobolla 225 × 280 mm, 384 Seiten, über 500 Abbildungen, Hardcover mit Gummiband ISBN: 978-3-86922-149-6 Verlag / Publisher: DOM publishers Caroline-von-Humboldt-Weg 20 10117 Berlin, Germany T +49.
NAUEN BRANDENBURG | Senioren Wohnhaus mit stationärer Pflege | betr.Wohnen | Tagespflege & Sozialstation |

NAUEN BRANDENBURG | Senioren Wohnhaus mit stationärer Pflege | betr.Wohnen | Tagespflege & Sozialstation |

Die Grundkonzeption für dieses Gebäude ist das Wohnen in einer Wohngruppe. Zehn Bewohner bewohnen je eine der drei Wohngruppen. Eine Gruppe befindet sich im Erdgeschoss und zwei Gruppen im Obergeschoss. Die Bewohner können mit ihren eigenen Möbeln einziehen, ein hochwertiges Pflegebett gehört jedoch zur Grundausstattung. FLÄCHE BGF: 3.044 m² BAUKOSTEN: 2,9 Mio. € brutto KG
TREUENBRIETZEN BRANDENBURG | Neu-& Anbau einer Kita |

TREUENBRIETZEN BRANDENBURG | Neu-& Anbau einer Kita |

KITA Arche Noah ENTWURF & aUSFÜHRUNGSPLANUNG: Pötting Architekten MITARBEITER: Christoph Becker, Mona Babl, Thomas Hagen, Yves Kekicheff, Gabi Teichmann, FLÄCHEN: BGF = 670 m²; BRI = 1.290 m³       Am Rande des historischen Stadtkerns von Treuenbrietzen befindet sich die im Grünen gelegene Kita. In unmittelbarer Nachbarschaft sind die St. Marienkirche, die Grundschule „Geschwister
BERLIN SCHÖNEBERG |  energetische Sanierung einer Kita | Umbau | Überdachung des Atriums |

BERLIN SCHÖNEBERG | energetische Sanierung einer Kita | Umbau | Überdachung des Atriums |

Kita Cherusker Strasse in Berlin Sanierung eines Kitagebäudes aus dem Jahr 1964 | Reduzierung des Energieverbrauchs nach der Sanierung um ca. 70% | Überbauung eines innen liegenden Hofes mit einer Stahl-Glas Konstruktion | Finanzierung durch öffentliche Fördermittel FLÄCHE BGF: ca. 700 m² BAUKOSTEN: ca. 350.000,- € PLANUNG: Pötting Architekten MITARBEITER: Heike Blauert FARBKONZEPT: Friederike Tebbe
BERLIN NEUKÖLLN |  energetische Sanierung einer Kita |

BERLIN NEUKÖLLN | energetische Sanierung einer Kita |

Kita Nansenstr.27 Sanierung eines Kitagebäudes aus dem Jahr 1967 | Reduzierung des Energieverbrauchs nach der Sanierung um ca. 60% | Finanzierung durch öffentliche Fördermittel | Ausbau von Kellerräumen in Turn- und Na-Wi Räume. FLÄCHE BGF: 600 m² BAUKOSTEN: 300.000,- € PLANUNG: Pötting Architekten MITARBEITER: Heike Blauert, Mona Babl, BAUHERR: Nikodemus Gemeinde Berlin Neukölln    
BERLIN NEUKÖLLN | energetische Sanierung einer Kita |

BERLIN NEUKÖLLN | energetische Sanierung einer Kita |

Kita Donau Straße 66 Sanierung einer KITA aus dem Jahr 1966 | Reduzierung des Energieverbrauchs nach der Sanierung um ca. 70% | Finanzierung durch öffentliche Fördermittel | Umbau eines Turnraums FLÄCHE BGF: ca. 400 m² BAUKOSTEN: ca. 360.000,- € PLANUNG: Pötting Architekten MITARBEITER: Heike Blauert, Mona Babl, Elke Seidel BAUHERR: Brüdergemeine Herrnhut Berlin Neukölln  
BERLIN MITTE  | Modernisierung eines Verwaltungsgebäudes | Umbau, DG-Ausbau |

BERLIN MITTE | Modernisierung eines Verwaltungsgebäudes | Umbau, DG-Ausbau |

Verwaltungsgebäude ZIK – zuhause im Kiez gGmbH Tageslicht und kräftige Farben für eine lebendige Büroatmospähre | sachlich moderne Stahl-Glaskonstruktion als Gebäudeeingang | Einbau eines neuen Aufzuges | moderne Hofgestaltung FLÄCHE BGF: ca. ca. 1.200 m² BAUKOSTEN: ca. 600.000,- € PLANUNG: Jörn Pötting BAUHERR: ZIK e.V       In einem ehemaligen Möbellager in Berlin Mitte
Jörn Pötting | Dipl.-Ing. Architekt  | Geschäftsführer |

Jörn Pötting | Dipl.-Ing. Architekt | Geschäftsführer |

JÖRN PÖTTING | Dipl.- Ing. Berliner, Architekt, Familienvater und passionierter Faltbootfahrer. Gründete Pötting Architekten, nachdem er bei namenhaften Architekten wie Max Dudler und Kahlfeldt Architekten arbeitete. Er ist geprüfter Sachverständiger für Gebäudeschäden der IHK Berlin und geprüfter Sachverständiger für barrierefreies Bauen der Architektenkammer Berlin. Zusätzlich absolvierte er eine Ausbildung zum Immobilienfachwirt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie
Yves Kékicheff | Master of Science Architektur | Büroleitung |

Yves Kékicheff | Master of Science Architektur | Büroleitung |

YVES KEKICHEFF | Dipl. Ing. Team-Mitglied spricht 4 Sprachen fließend, ist in Paris geboren und lebte in Australien und Spanien, bevor es ihn nach Berlin zog. Yves ist leidenschaftlicher Science Fiction Fan. Deshalb wundert es auch nicht, dass er in unserem Team der Spezialist für CAD und Animation ist.
Diego Uribe | Master of Science Architektur | Projektleitung |

Diego Uribe | Master of Science Architektur | Projektleitung |

Lars-Christian Lubkowitz | Master of Science | Projektleitung

Lars-Christian Lubkowitz | Master of Science | Projektleitung

Architekturstudium Master of Science an der technischen universität Berlin Abschlussarbeit: “Mass Produced timber components – Awareness Building and Strategies” beurteilt mit “Sehr gut/1,0”
Yen Vu | Master of Science Architektur | Projektleitung |

Yen Vu | Master of Science Architektur | Projektleitung |