Ergänzung des Quartierskonzeptes des Seniorenheimers am Röthsee mit zwei Gebäuden mit insgesamt zwölf Wohnungen.

FLÄCHE BGF: 706 m²
BAUKOSTEN: 300.020 Mio €
PLANUNGSZEIT: 10 Monate
BAUZEITt: 12 Monate
GENERALPLANUNG: Pötting Architekten
MITARBEITER: Juliane Gareis, Diego Uriebe, Yves Kékicheff, Yen Vu, Evelyn Wilceck,
BAUHERR: Paritätische Gesellschaft für Pflege, Gesundheit und Sozialdienste gGmbH

 

pa_symbole_3pa_symbole_2pa_symbole_1
 
 

Entwurf:

 

 

 

Die Mietfläche der Wohnungen beträgt zwischen 35 m² bis 55 m². Die Wohnungen sind barrierearm geplant. Die Bewohner wohnen selbstständig in eigenen abgeschlossenen Mieteinheiten und sind nicht dauerhaft bettlägerig und pflegebedürftig. Das benachbarte Pflegeheim Seniorenzentrum am Röthsee bietet Serviceleistungen für die Bewohner an.

Das östliche Gebäude ist eingeschossig und beinhaltet vier Wohnungen für ein Person mit ca. 35 m². In dem westlichen, zweigeschossigen Gebäude befinden sich acht Wohnungen zwischen 35 m² und 43 m² für eine Person. Das erste Obergeschoss des westlichen Gebäudes wird über eine Treppe mit außenliegendem Laubengang und einem barrierefreien Aufzug versorgt.

Für die Bebauung der Grundstücke ist der Bebauungsplan Seeberg – Siedlung am Röthsee mit der ersten Änderung rechtlich bindend.

Die Gebäude werden im Massivbau errichtet und halten die gesetzlichen Bestimmungen der EnEV ein.