Startschuss für sozialen Wohnungsbau im Hennigsdorfer Albert-Schweitzer-Quartier Architekt Jörn Pötting, Bürgermeister Thomas Günther, HWB-Geschäftsführer Holger Schaffranke und Udo Buchholz, Vorsitzender des HWB-Aufsichtrates, (v.l.n.r.) haben am 2. Mai mit einem symbolischen Spatenstich den Neubau von 114 Wohnungen im Albert-Schweitzer-Quartier gestartet. Die Hennigsdorfer Wohnungsbaugesellschaft (HWB) hat im Albert-Schweitzer-Quartier den ersten Spatenstich für ihr bislang größtes Wohnungsbauprojekt gesetzt.