Pötting Architekten ist Gründungsmitglied bei der BIM Allianz

Pötting Architekten ist Gründungsmitglied bei der BIM Allianz

Die BIM Allianz ist ein Zusammenschluss von national und international agierenden Architekten Die BIM Allianz besteht derzeit aus 15 Architekturbüros mit Erfahrung auf dem Gebiet der BIM Planungsmethode. Alle Büros bringen ihr Knowhow über Mitarbeiter in die einzelnen Arbeitsgruppen ein. Die Arbeitsgruppen berichten vierteljährlich an die Koordinierungsgruppe, in der über
WU Betonsohle Gebäude A im Albert Schweitzer Quartier fast fertig

WU Betonsohle Gebäude A im Albert Schweitzer Quartier fast fertig

Wasserundurchlässige Bodenplatte gemäß DBV Merkblatt -Parkhäuser und Tiefgaragen- Im Projekt sozialer Wohnungsbau Albert Schweitzer Quartier in Hennigsdorf ist die Bodenplatte für die Tiefgarage im Albert Schweitzer Quartier fast fertig. Die Bodenplatte im WU Beton ist im Albert Schweitzer Quartier für das Gebäude A und Mobilität Parkdeck fast fertig gestellt. Zu
Erster Spatenstich im Albert-Schweitzer-Quartier

Erster Spatenstich im Albert-Schweitzer-Quartier

Startschuss für sozialen Wohnungsbau im Hennigsdorfer Albert-Schweitzer-Quartier Architekt Jörn Pötting, Bürgermeister Thomas Günther, HWB-Geschäftsführer Holger Schaffranke und Udo Buchholz, Vorsitzender des HWB-Aufsichtrates, (v.l.n.r.) haben am 2. Mai mit einem symbolischen Spatenstich den Neubau von 114 Wohnungen im Albert-Schweitzer-Quartier gestartet. Die Hennigsdorfer Wohnungsbaugesellschaft (HWB) hat im Albert-Schweitzer-Quartier den ersten Spatenstich für
BAUMINISTERIN KATHRIN SCHNEIDER ÜBERREICHT DEN FÖRDERVERTRAG FÜR DAS GROSSPROJEKT.

BAUMINISTERIN KATHRIN SCHNEIDER ÜBERREICHT DEN FÖRDERVERTRAG FÜR DAS GROSSPROJEKT.

„Hennigsdorf wird damit zu einem der Vorreiter in Brandenburg im Bereich des sozialen Wohnungsbaus“ Bauministerin Kathrin Schneider. „Das ist ein wunderbarer Tag für Hennigsdorf.“ Hennigsdorfs Bürgermeister Thomas Günther 114 Wohnungen, der Großteil Sozialwohnungen, sollen im Schweitzer Viertel gebaut werden. 25,6 Millionen Euro soll der Bau der drei Häuser im Viertel
BERLIN - MITTE | Almstadtstraße 49 | Fertigstellung im Kosten- & Terminrahmen

BERLIN – MITTE | Almstadtstraße 49 | Fertigstellung im Kosten- & Terminrahmen

Fertigstellung des Gebäudes im Kosten und Terminrahmen trotz 2x Insolvenzen beim Rohbau und einer Planungsverzögerung wegen Feuerwehr Aufstellflächen Straßenland BAUBEGINN: 2016 BGF GESAMT: 2.557,03 m² GEPLANTE FERTIGSTELLUNG: 2017 GENERALPLANUNG: ARGE Pötting Architekten / Inros Lackner MITARBEITER: Yves Kekicheff, BAUHERR: WBM Mitte   Neubau eines Wohnhauses mit 24 Wohnungen | Innerstädtische
PREMNITZ BRANDENBURG | Heimstraße 16 | fertiggestellt

PREMNITZ BRANDENBURG | Heimstraße 16 | fertiggestellt

Erweiterung und Umstrukturierung eines bestehenden Seniorenpflegezentrums | 18 neue Wohneinheiten | modernes Pflege- und Betriebskonzept GEPLANTE FERTIGSTELLUNG: 2016 BGF NEU: 1.746,10 m² BGF GESAMT: 6.134,80 m² GENERALPLANUNG: Hochbau & TGA MITARBEITER: Yves Kekicheff, BAUHERR: Wohn- und Pflegezentrum Havelland GmbH         Entwurf:         Im Rahmen
VERÖFFENTLICHUNG IM FACHMAGAZIN HÄUSLICHE PFLEGE 12-2016

VERÖFFENTLICHUNG IM FACHMAGAZIN HÄUSLICHE PFLEGE 12-2016

Themen-Special „Neue Wohnformen“: Bausteine für erfolgreiches ServiceWohnen. Zukunftsweisende Quartierskonzepte bieten ihren Bewohnern durchgängige Versorgungssicherheit in einem konstanten Wohnumfeld. Dabei werden altersgerechte Wohnungen durch ambulante Service- und Pflegedienstleistungen, Tagespflegeangebote sowie – bei Bedarf – auch eine stationäre Pflege mit ärztlicher Kompetenz vervollständigt… (Artikel von Jörn Pötting erschienen im Fachmagazin Häusliche Pflege
Veröffentlichung Fachzeitschrift Altenheim 06-2016

Veröffentlichung Fachzeitschrift Altenheim 06-2016

ServiceWohnen im Quartier erfolgreich umsetzen. Artikel von Jörn Pötting. Durch die Ergänzung mit Servicewohnungen können aus stationären Pflegeeinrichtungen zukunftsweisende Quartierskonzepte entstehen. Jörn Pötting, der mit seinem Berliner Büro Pötting Architekten seit 15 Jahren schwerpunktmäßig für Senioren baut, erläutert, welche Chancen sich dadurch eröffnen und welche Planungsparameter zu beachten sind… (Artikel
1. Bauabschnitt Ärztehaus Rigaer Straße 30 fertiggestellt.

1. Bauabschnitt Ärztehaus Rigaer Straße 30 fertiggestellt.

Der erste Bauabschnitt im Projekt Rigaer Straße 30 Modernisierung und Umbau eines Senioren-Apartmenthaus aus der Plattenbauära ist geschafft. In dem separaten Ärztepavillon wurden repräsentative, technisch und gestalterisch hochwertige Gewerberäume für Ärzte errichtet. Der eingeschossige Neubau wurde auf ca. 700 m² mit moderner Haustechnik und Klimatisierung ausgestattet. Die separate Gebäudelage des Ärztepavillons erhöht die Erkennbarkeit der
51 BARRIEREFREIE WOHNUNGEN | RÜDERSDORF BEI BERLIN

51 BARRIEREFREIE WOHNUNGEN | RÜDERSDORF BEI BERLIN

Neubau und Modernisierung von 51 barrierefreien Wohnungen für Senioren FLÄCHE BGF: 4.800 m² BAUKOSTEN: 7,8 Mio € netto PLANUNGSZEIT: 10 Monate BAUZEIT: 15 Monate GENERALPLANUNG: Pötting Architekten MITARBEITER: Yves Kékicheff, Juliane Gareis, Diego Uriebe, Yves Kékicheff, Yen Vu, Evelyn Wilceck, BAUHERR: CHRISTBURK Grundbesitz GmbH     Die vorhandene Topographie des Grundstücks weist starke Höhenunterschiede auf,
86 WOHNUNGEN | KRONENSTRASSE | BOCHUM | NRW

86 WOHNUNGEN | KRONENSTRASSE | BOCHUM | NRW

Quartiersbebauung in Bochum, 3 innerstädtische Wohngebäude mit genossenschaftlichem Wohnungsbau, Miet-, Sozial- und Eigentumswohnungen sowie Co-Working-Space und Quartierstreffpunkt FLÄCHE BGF: ca.13.000 m² BAUKOSTEN: 15 Mio € PLANUNGSZEIT: ca. 12 Monate BAUZEIT: ca. 18 Monate PLANUNG: Architekten ARGE Anne Lampen und Jörn Pötting MITARBEITER: Juliane Gareis, Diego Uriebe, Yves Kékicheff, Yen Vu, Evelyn Wilceck, BAUHERR: Prof. h.c.
50 WOHNUNGEN, BARRIEREFREI  |  50 BEWOHNERPLÄTZE AMBULANT STATIONÄR  |  45 TAGESPFLEGEPLÄTZE  |  BREMERVÖRDE- NIEDERSACHSEN

50 WOHNUNGEN, BARRIEREFREI | 50 BEWOHNERPLÄTZE AMBULANT STATIONÄR | 45 TAGESPFLEGEPLÄTZE | BREMERVÖRDE- NIEDERSACHSEN

Modulare Erweiterung Haus im Park | Bremer Straße 29 | 27432 Bremervörde 45 Wohnungen, Wohnungsgröße zwischen 35 – 55 m² 4 ambulant betreute Wohngemeinschaften mit 12 Bewohnern 3 Tagespflege mit je 15 Besuchern , zusammen 45 Plätze   FLÄCHE BGF: ca. 12.500 m² BAUKOSTEN: ca. 16,0 Mio € PLANUNGSZEIT: 11 Monate BAUZEIT: 20 Monate GENERALPLANUNG:
12 BARRIEREFREIE WOHNUNGEN  | QUARTIERSKONZEPT | ALTLANDSBERG - BRANDENBURG

12 BARRIEREFREIE WOHNUNGEN | QUARTIERSKONZEPT | ALTLANDSBERG – BRANDENBURG

Ergänzung des Quartierskonzeptes des Seniorenheims am Röthsee mit zwei Gebäuden mit insgesamt zwölf Wohnungen. FLÄCHE BGF: 706 m² BAUKOSTEN: 300.020,- € PLANUNGSZEIT: 10 Monate BAUZEITt: 12 Monate GENERALPLANUNG: Pötting Architekten MITARBEITER: Juliane Gareis, Diego Uribe, Yves Kékicheff, Yen Vu, Evelyn Wilceck, BAUHERR: Paritätische Gesellschaft für Pflege, Gesundheit und Sozialdienste gGmbH   Entwurf:      
SENIOREN WOHNEN MIT VERSORGUNGSSICHERHEIT | RIGAER STRASSE - HENNIGSDORF - BRANDENBURG |

SENIOREN WOHNEN MIT VERSORGUNGSSICHERHEIT | RIGAER STRASSE – HENNIGSDORF – BRANDENBURG |

140 Seniorenwohnungen | Sanierung Seniorenzentrum Rigaer Straße in drei Bauabschnitten | 140 Seniorenwohnungen | Gesundheitszentrum mit 3 Arztpraxen, Apotheke und Sanitätshaus Modernisierung / Sanierung Seniorenzentrum Rigaer Straße in drei Bauabschnitten. I BA: Neubau eines Ärztehauses Fertigstellung 2019 II BA: Umbau Gewerberäume in barrierefreie Wohnungen III BA: Sanierung und neue Sicherung von 120 seniorengerechte Wohnungen Fertigstellung
120 WOHNUNGEN | SOZIALER WOHNUNGSBAU | TG + PARKDECK | BAUSTART 02.05.2019 | HENNIGSDORF BRANDENBURG

120 WOHNUNGEN | SOZIALER WOHNUNGSBAU | TG + PARKDECK | BAUSTART 02.05.2019 | HENNIGSDORF BRANDENBURG

sozialer Wohnungsbau | 100 % barrierefrei | 30 % seniorengerechte Wohnungen | CarSharing | Innovatives Mobilitätskonzept | Energie effizient | Tiefgarage + Parkdeck GEPLANTE FERTIGSTELLUNG: 2021 BGF GESAMT: 12.800 m² GENERALPLANUNG: Hochbau & Statik, Freianlagenplanung MITARBEITER: Yves Kekicheff,Jenny Rüssel, Diego Uribe, Yen Vu, Juliane Gareis, Evelyn Wilcek BAUHERR: Hennigsdorfer Wohnungsbaugesellschaft GmbH       Entwurf:
Erweiterung eines Seniorenpflegezentrums in Premnitz, Brandenburg

Erweiterung eines Seniorenpflegezentrums in Premnitz, Brandenburg

Heimstraße 16, Premnitz, Brandenburg | 18 neue Bewohnerzimmer | modernes Pflege- und Betriebskonzept FERTIGSTELLUNG: 11-2016 BGF NEU: 1.746,10 m² BGF GESAMT: 6.134,80 m² GENERALPLANUNG: Hochbau & TGA MITARBEITER: Yves Kekicheff, BAUHERR: Wohn- und Pflegezentrum Havelland GmbH       Im Rahmen eines modernen Pflege- und Betriebskonzepts erneuert die Wohn- und Pflegezentrum Havelland GmbH ihr bestehendes
BERLIN - MITTE | Almstadtstraße 49

BERLIN – MITTE | Almstadtstraße 49

Neubau eines Wohnhauses mit 24 Wohnungen | Innerstädtische Blockrandschließung | Kostengünstiger Wohnungsbau mit flächeneffizienten Grundrissen | KfW 70-Standard BAUBEGINN: 2016 BGF GESAMT: 2.557,03 m² FERTIGSTELLUNG: 2017 GENERALPLANUNG: ARGE Pötting Architekten / Inros Lackner MITARBEITER: Yves Kekicheff, BAUHERR: WBM Mitte   Die Almstadtstraße liegt inmitten des als Scheunenviertel bezeichneten Teils der Spandauer Vorstadt, in unmittelbarer Nähe
FRANKFURT AM MAIN | An den Drei Hohen, Frankfurt-Preungesheim | BAUBEGINN 2017

FRANKFURT AM MAIN | An den Drei Hohen, Frankfurt-Preungesheim | BAUBEGINN 2017

Betreutes Wohnen | Wohnhaus für Senioren mit 38 ServiceWohnungen | Ergänzung eines bestehenden Altenpflegezentrums | Selbständiges Wohnen für Senioren mit Betreuungs- und Pflegebedarf ab 60+ | Gemeinschaftsküche und variabel nutzbare Gemeinschaftsräume | Büro- und Verwaltung | Tiefgarage BAUBEGINN: 2017 WOHNEINHEITEN: 38 WOHNFLÄCHE: 2.436 m² BGF GESAMT: 6.032,6 m² GEPLANTE FERTIGSTELLUNG: 2018 GENERALPLANUNG: ARGE Pötting Rudolph
ANDERNACH | Ernestus-Platz 2 |  St. Nikolaus-Stiftshospital

ANDERNACH | Ernestus-Platz 2 | St. Nikolaus-Stiftshospital

Gesundheitszentrum Andernach | Verhandlungsverfahren | Neubau eines barrierefreien und seniorengerechten Gebäudekomplexes des St. Nikolaus-Stiftshospitals FLÄCHE BGF: 10.408 m² inklusive Tiefgarage BAUKOSTEN: 15.5 Mio € Kostenschätzung GENERALPLANUNG: Pötting Architekten MITARBEITER: Yves Kekicheff, Juliane Gareis, Diego Uriebe, Evelyn Wilcek BAUHERR: Sankt Nikolaus-Stiftshospital Verfahren: Verhandlungsverfahren, Weiterbearbeitung nach Auswahl       Entwurf:     Auf einem ca. 4.262
ALTLANDSBERG BRANDENBURG | Seniorenzentrum am Röthsee | Fertigstellung August 2014

ALTLANDSBERG BRANDENBURG | Seniorenzentrum am Röthsee | Fertigstellung August 2014

Neubau eines Wohnhauses für Senioren mit Betreuungs- und Pflegebedarf (stationäre Einrichtung nach SGB XI) mit 48 Plätzen und einer Tagespflege für 12 Besuchern FLÄCHE: BGF= 3.324 m² , BRI = 10.241 m³ BAUKOSTEN: 4,9 Mio (KG 200-700 brutto) BAUZEIT : 03/2013 – 06/2014 GENERALPLANUNG: Pötting Architekten MITARBEITER: Yves Kekicheff, Gabi Teichmann STATIK: GGH Ingenieure TGA:
TÜV-QualitätsZertifikat Planer am Bau

TÜV-QualitätsZertifikat Planer am Bau

Pötting Architekten ist mit dem TÜV-QualitätsZertifikat Planer am Bau ausgezeichnet worden. Berlin 1.3.2014 Das Planungsbüro Pötting Architekten ist mit dem renommierten Qualitätszertifikat „Planer am Bau“ ausgezeichnet worden. Dieses Gütezeichen erhalten nur Architektur- und Ingenieurbüros, die sich einer unabhängigen Prüfung durch die Experten des TÜV Rheinland unterzogen haben. Das Planungsbüro wurde nach einem Qualitätsstandard zertifiziert, den
POTSDAM BRANDENBURG | Johanniter Quartier  |  Apartementhaus mit Service für Senioren |  GEBÄUDEÜBERSICHT

POTSDAM BRANDENBURG | Johanniter Quartier | Apartementhaus mit Service für Senioren | GEBÄUDEÜBERSICHT

Stell Dir mal ein junges Haus für ältere Menschen vor… Die „neuen Alten“ sind aktiv, selbstbestimmt und möchten mit einer verlässlichen Versorgungsstruktur so lange wie möglich in ihrer eigenen Wohnung leben. Fitness, gesunde Ernährung, Gemeinschaft, Kultur und Natur sind die Lebensqualitäten, die neben der Barrierefreiheit und einem ambulanten Service in Zukunft immer stärker nachgefragt werden.
POTSDAM BRANDENBURG |  Auf dem Kiewitt 21 |  32 Eigentumswohnungen an der Havel

POTSDAM BRANDENBURG | Auf dem Kiewitt 21 | 32 Eigentumswohnungen an der Havel

Auf dem Kiewitt 21, Potsdam Brandenburg 32 Eigentumswohnungen mit 16 individuellen Grundrissvarianten | Niedrigenergiehaus nach KFW 70 | Wohnen an der Potsdamer Havelbucht http://www.kiewitt21.de/ FLÄCHEN: BGF= 5.090 m², BRI=14.698 m³, Nutzfläche: 4.200 m² BAUZEIT: 14 Monate ENTWURF & AUSFÜHRUNGSPLANUNG: Pötting Architekten BAULEITUNG: Pötting Architekten MITARBEITER: Yves Kekicheff, Christoph Becker, Hans Grodotzki, STATIK: GGH INGENIEURE BERLIN
BERLIN SPANDAU | Wohnhaus für Senioren mit einer Tagespflegeeinrichtung der AWO Spandau

BERLIN SPANDAU | Wohnhaus für Senioren mit einer Tagespflegeeinrichtung der AWO Spandau

Grimmnitzstraße 6c , Berlin Spandau 26 Wohnungen von 32 m²- 56 m², barrierefrei & seniorengerecht, Tagespflege für 26 Plätze, Hartz IV-mietbudgetkonform FLÄCHEN: BGF=1.800 m², BRI= 5.924 m³, BAUKOSTEN: 2,9 Mio brutto Kostengruppen 200-700 PLANUNGSZEIT: 12 Monate BAUZEIT: 15 Monate KONZEPT, ENTWURF, AUSFÜHRUNG: Pötting Architekten MITARBEITER: Christoph Becker, Thomas Hagen, Yves Kekicheff, Mona Babl, Gabi Teichmann,
POTSDAM BRANDENBURG | Johanniter Quartier | Appartementhaus mit Service für Senioren | SCHWIMMBAD

POTSDAM BRANDENBURG | Johanniter Quartier | Appartementhaus mit Service für Senioren | SCHWIMMBAD

Stell Dir mal ein junges Haus für ältere Menschen vor… Die „neuen Alten“ sind aktiv, selbstbestimmt und möchten mit einer verlässlichen Versorgungsstruktur so lange wie möglich in ihrer eigenen Wohnung leben. Fitness, gesunde Ernährung, Gemeinschaft, Kultur und Natur sind die Lebensqualitäten, die neben der Barrierefreiheit und einem ambulanten Service in Zukunft immer stärker nachgefragt werden.
BERLIN FRIEDRICHSHAIN | Ausführungsplanung | 46 Wohnungen, Gewerbeflächen EG, Tiefgarage

BERLIN FRIEDRICHSHAIN | Ausführungsplanung | 46 Wohnungen, Gewerbeflächen EG, Tiefgarage

Ausführungsplanung für 46 Wohnungen, Gewerbeflächen EG, Tiefgarage FLÄCHE BGF: 7.060 m², BRI: 22.700 m3 AUSFÜHRUNGSPLANUNG: Pötting Architekten MITARBEITER: Thomas Hagen, Yves Kekicheff, Denny Adolph, Mona Babl BAULEITUNG: Horst Kasimir Bauunternehmung GmbH STATIK: GGH Ingenieure PROJEKTSTEUERUNG: GSP_Gesellschaft für Städtebau und Projektentwicklung Berlin mbH ENTWURF: HÖHNE Architekten BDA     „Auszug aus der Webseite RI67, http://www.rigart67.de“ Das
Veröffentlichung im Trendreport Sozialimmobilien 2016

Veröffentlichung im Trendreport Sozialimmobilien 2016

Wohnformen für Senioren – Was sind die aktuellen Trends? Statement von Jörn Pötting. Moderne Senioren haben hohe Ansprüche an Individualität, Nachbarschaft und Versorgungssicherheit. Sie wünschen sich möglichst lange Selbständigkeit und eine stärkere Ausdifferenzierung der Wohn- und Pflegeangebote. Die Integration des KDA Quartierskonzeptes mit der Einbindung von Öffentlichkeit in die bestehende Pflegekonzeption beschäftigt das Management vieler